Samstag, 13. Oktober 2018

Walnuss-Wanderung Bonn-Mehlem – Gimmersdorf – Bad Godesberg

Am letzten Samstag wanderte ich nochmals los, um Walnüsse zu suchen. Das erste Drittel der Tour war weitgehend identisch mit der Route vom Vortag. 


 >Diesen Walnussbaum südlich von Lannesdorf besuchte ich schon am Vortag. Ich fand wieder einige Nüsse.<


Diesen Walnussbaum habe ich hingegen neu erschlossen:


>Dieser Walnussbaum liegt optimal. Rückwärtig an der Grenze eines kleinen Schrebergartens. Kein Weg führt direkt vorbei, und viele der Nüsse fallen auf den Acker. Hier habe ich die meisten Walnüsse gefunden. Im Vordergrund übrigens ein Blumenkohlfeld.<

Vor Oberbachem bog ich dann nach Gimmersdorf ab. Am Ortsrand von Oberbachem wurde ich noch bei diesem Walnussbaum fündig:


Da hatte ich dann wieder etwa 2 kg Nüsse beisammen. 


 >Katze, Oberbachem<



>Wegekreuz zwischen Oberbachem und Gimmersdorf<



>Gimmersdorf<

Ab Gimmersdorf ging ich dann jedoch nach Norden über die Felder. Danach folgte Wald, der auf der gewählten Route bis anderthalb Kilometer vor das Zentrum von Bad Godeberg heranreicht. 


>Wald, Waldweide bei Heiderhof<


In der Fußgängerzone von Bad Godesberg gönnte ich mir ein leckeres Paulaner-Weizenbier, bevor ich mit der Bahn zurück nach Köln fuhr. 


>Rathaus, Bad Godesberg<

Diese Tour war 12 km lang. Es war geschätzt 3 Grad wärmer als am Vortag, etwa 24 Grad Maximum – die Jacke konnte bzw. musste ich zum Wandern ausziehen.

Kommentare:

  1. Glückwunsch!
    Reiche Beute an einem angenehmen Wandertag!
    Das Foto mit den 2 Nüssen ist eine Lehrstudie für mich...

    AntwortenLöschen
  2. In diesem Jahr findet der Sommer kein Ende.
    Walnüsse haben wir praktischerweise direkt auf unserem Hof. Es gibt viele Nüsse, die Qualität lässt allerdings zu wünschen übrig. Schäle und Fruchtfleisch lassen sich zum Teil schwer trennen. Man hat beim Knacken direkt gehackte Nüsse. Halbe fast garnicht.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. War es denn besser in den Vorjahren mit den Nüssen? Es hängt natürlich immer von den konkreten Bodenverhältnissen und dem konkreten Mikroklima bei einem Baum ab. Ich hatte jedenfalls den Eindruck, überwiegend sehr gute und einfach knackbare Walnüsse gefunden zu haben.

    AntwortenLöschen