Dienstag, 24. März 2009

Ausflug in die Stadt Lahad Datu

Ich habe die Stadt Sandakan, welche übrigens auch die höchste Rattenpopulation Borneos haben soll, vorübergehend verlassen und bin 175 Bus-Kilometer weiter in den Süden in die Stadt Lahad Datu gefahren. Der Busfahrer warf mich einfach am Abzweig zur Stadt raus und fuhr weiter nach Tawau. Das war auch kein Problem, 2 Minuten später hielt ein Auto und brachte mich runter in die zwischen Meer und Hügeln eingeklemmte City.

Es ist hier, sozusagen fast im hinterletzten Winkel Malaysias, nicht ganz so "wrackig" wie in Sandakan. Abgestiegen bin ich im Hotel Unimas, ca. 15 Euro/Nacht.


Photobucket

>In der City von Lahad Datu<


Touristen gibt's hier allerdings keine mehr, selbst mit der englischen Sprache wird es etwas schwieriger, obwohl Malaysia im Allgemeinen schon ein ziemlich gutes Schulsystem hat und im Unterschied zu z.B. Thailand oder Indonesien fast jeder etwas Englisch kann.

Photobucket

>Alte Holzhäuser<


Photobucket

>Innenansicht eines typischen chinesischen Restaurants - so ähnlich sehen alle aus: nach 2 oder 3 Seiten offen, oben Deckenfans laufend, viele Tische und Stühle und eine kleine Theke<


Eine Uferpromenade gibt es in Lahad Datu nicht, stattdessen stehen hier noch die alten Markthallen, die in Sandakan abgerissen wurden.


Photobucket

>Der Hühnermarkt in Lahad Datu<



Photobucket

>Obstmarkt<>



Photobucket

>Marktszene<


Lahad Datu hat auch Viertel bzw. Weiler, die auf Stelzen am Meer stehen. Hierhin gibt es lokalen Bootsverkehr: 

Photobucket

>Bootsverkehr<

Photobucket

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen