Freitag, 17. November 2017

Unterwegs

.... noch nicht.

Startklar

So, die Reise, die durch Kambodscha führen soll, wird bald begonnen. 

Heute habe ich noch viel geregelt. Ich habe für die ersten zwei Nächte in Ubon Ratchathani (Ost-Thailand) bei booking.com ein gutes Zimmer für 14 €/Nacht (mit Aircon, Balkon, Wifi) gebucht. In dem Hotel war ich schon im letzten Dezember. 

Es wird heiss: 


Das macht aber zunächst nichts, viel wird und soll in den ersten zwei Tagen sowieso nicht laufen. 

Dann habe ich für den Hinflug bis Bangkok den Online-Check-In bei Ethiad Airlines gemacht. Für den Anschlussflug bei Thai Smile ging das allerdings nicht. 

Später habe ich noch ein Intercity-Ticket zum Düsseldorfer Flughafen online gekauft und dabei gleich einen 10-€-Gutschein eingelöst, der heute zufällig in meinem Briefkasten war. Deshalb kostet mich die Bahnfahrt auch nur 4,50 € - vorausgesetzt der Zug kommt. 

Und zwischendurch habe ich auch noch etwas Graffiti-Bauschutt von der Underground-Mauer geborgen. 


Es gab nur wenig „Auswahl“, ohne in die umzäunte Baustelle einzudringen. Das Hauptgebäude steht außerdem noch. 

Lesestoff

Zu den Reisevorbereitungen gehört auch, Lesestoff auf den e-book-Reader zu laden, falls erforderlich. Auf meinem e-book-Reader ist genug drauf, aber ich entschied, dass ich während meines maximal 1-wöchigen, auf Gemütlichkeit zielenden Laos-Aufenthaltes keinen apokalytischen Roman lesen möchte, sondern etwas, was im Land spielt. 

Schwierig, aber der in Thailand lebende Brite Colin Cotterill entdeckte vor Jahren eine Marktlücke und siedelte schräg-skurrile Krimis um den Gerichtsmediziner Dr. Siri in Laos an, die vorzugsweise zu einer Zeit spielen, als sich das Land noch nicht dem Tourismus geöffnet hatte. Mittlerweile sind 9 Bände auf deutsch erschienen. Den ersten Band las ich schon vor 7, 8 Jahren. 

Jetzt habe ich zwei weitere Bände auf meinen e-book-Reader geladen. Ich sage mal, es ist stilistisch keine besonders anspruchsvolle, aber nach meinem damaligen Eindruck eine vielleicht gemütlich-skurrile Kost, die zu den Laos-Tagen passen könnte. 

Wenn ich nach Kambodscha komme, kann ich auch apokalyptische Kost lesen.